Gesundheitskontrolle der Meerschweinchen

Checkliste der Gesundheitskontrolle:

Zu sehen ist das Beitragsbild 1 zum Beitrag: Gesundheitskontrolle der Meerschweinchen

1. Zähne: Das Meerschweinchen mit einer Hand unter den Bauch stützen und dann mit der anderen Hand leicht das Maul öffnen.

Die Schneide und Nagezähne vom Ober und Unterkiefer müssen sich berühren können. Und die Backenzähne müssen übereinander beißen können.

2. After: Wenn der Kot verklebt ist das ein Hinweis auf Durchfall, der aber vielfältige Ursachen haben kann, aber das sollte auch beobachtet werden. Einfach die verklebte Afterregion mit einem feuchten Tuch reinigen.

3. Haut: Um die Haut zu überprüfen, einfach das Fell mit zwei Fingern auseinanderziehen. Die Parasiten findet man an entzündeten Stellen. Pilzerkrankungen sind meistens an kreisrunden Stellen und haarlosen Stellen.

4. Ohren: Bei den Ohren solle man äußerlich und innerlich in die Ohren hineinleuchten, um sie zu untersuchen. Wenn die Meerschweinchen sich vermehrt am Ohr kratzen, dann ist das auch ein Anzeichen für eine Krankheit. Bräunliche Verkrustungen und ein sehr unangenehmer Geruch bedeutet Ohrmilben und stark gerötete Entzündungen im Gehörgang bedeutet eine Ohrentzündung.

Symptome bei den eine Tierarzt aufgesucht werden sollte:

  • aufgeblähter Bauch
  • Schwellungen an den Lippen
  • krustige und nässende Ohren
  • geschwollene Lider
  • verklebte, eitrige oder tränende Augen
  • verklebte, eitrige oder tränende Augen
  • Nasenbluten, Nasenausfluss
  • verkrustete Nase
  • ständiges Niesen
  • Atembeschwerden, Atemgeräusche
  • vermehrte Schuppenbildung
  • Schwellungen an den Lippen
  • Verstopfung
  • Blut im Urin
  • häufiges Husten
  • kahle Stellen
  • Beulen, Schwellungen, Abszesse
  • Appetitlosigkeit
  • dauerndes Drehen im Kreis

Meerschweinchen spielen lassen

Von Natur aus haben Meerschweinchen keinen hohen Spieltrieb, das erlangt man aber durch Motivation und das ist meistens Futter um sie zur Bewegung und Aktivität anzureizen.

Mit den richtigen Ideen kann man die Tiere so beschäftigen, dass sie sich ihr Futter erarbeiten müssen. Es macht auch Spaß dabei zuzuschauen.

Zu sehen ist das Beitragsbild 2 zum Beitrag: Gesundheitskontrolle der Meerschweinchen

Farben unterscheiden: Ein schönes Spiel ist es auch für Meerschweinchen, wenn man vier gleiche Näpfe in den Farben Grün, Blau, Gelb und Rot

  • Möglichkeiten der Beschäftigung für Meerschweine:
  • Leee Klopapierrollen
  • Frisches Futter im Käfig und im Auslauf verteilen
  • Karottengrün oder Salat in Käfig hängen
  • Rascheltunnel
  • In heubergen Futter verstecken
  • Röhren aus z. B. Ton oder Kork verteilen
  • flache Steine als Treppe Stapeln und Futter rauf legen
  • Zweige zu anknabbern verstecken